zdf-heute

Danke für das Vertrauen

Sie haben gewählt – und mir sowie der CDU mit einem überragenden Ergebnis Ihr Vertrauen ausgesprochen. Hierfür bedanke ich mich sehr herzlich.
Dieser Wahlsonntag wird mir und meiner Frau, unserer eigenen und der gesamten „CDU-Familie“ sicher noch lange in guter Erinnerung bleiben. Wir haben in den letzten Jahren, Monaten, Wochen und Tagen gemeinsam für ein gutes Wahlergebnis im Land hart gearbeitet und gekämpft. Und wir haben ein Wahlergebnis errungen, welches unsere Vorstellungen übertroffen hat. Hierfür bedanke ich mich ausdrücklich bei Ihnen und allen Beteiligten, die daran mitgewirkt, mitgeholfen und mitüberzeugt haben. Es ist hier nicht möglich, einzelne Personen besonders hervorzuheben, aber bei meiner Frau Monika, den Mitgliedern der JU, den Stadt- und Ortsverbandsvorsitzenden sowie insgesamt den CDU-Aktiven, sowie meinen engagierten Mitarbeitern, bedanke ich mich von ganzem Herzen. Oftmals waren dies Vorbereitungen und Organisationsarbeiten, die draußen niemand wahrnimmt. Tag und Nacht haben wir gearbeitet, gekämpft – und sind belohnt worden. Bei der Vorbereitung der Flyer, der Plakate, an den Wahlständen, an den Haustüren, auf Vortragsabenden, bei der Großveranstaltung mit Armin Laschet; dieses gute Ergebnis haben wir gemeinsam errungen!

An dieser Stelle sage ich auch ‚Herzlichen Dank‘ für die vielen vielen Gratulationen zur Wahl. Es sind hunderte Glückwünsche über alle heute möglichen Wege (Facebook, Instagram, Facebook-Messenger, WhatsApp, SMS, Mail, Telefon und klassisch als Brief) angekommen.

Über jeden einzelnen Glückwunsch habe ich mich sehr gefreut und werde versuchen, im Verlauf der Zeit alle zu beantworten.

Doch wie geht es jetzt weiter?

Wenn irgendwer geglaubt hätte, dass es nach dieser Wahl für mich ruhiger würde, dann ist das sicher falsch. Unsere Wählerinnen und Wähler wollten einen Regierungswechsel in NRW. Diese erste Hürde haben wir genommen. Nun gilt es, die Koalitionsverhandlungen sauber und zufriedenstellend durchzuführen. Armin Laschet hat mich, wie Sie sicher wissen, vor einigen Wochen in sein Kompetenzteam für die Bereiche „Kommunales, Landesentwicklung, Digitalisierung, ländlicher Raum“ berufen. Nun ist es mir eine Freude, dass ich den Koalitionsvertrag mitgestalten und aktiv daran mitarbeiten darf.
In den letzten Jahren habe ich bei meinen vielen Besuchen, Vorträgen und Gesprächen im Land immer wieder Anregungen, Veränderungsvorschläge und Kritik aufgenommen. Präventiv habe ich, weil es einfach immer gut ist, etwas in der Schublade zu haben ;), einen Ordner „Koalitionsverhandlungen“ angelegt und diesen, gemeinsam mit meinen Mitarbeitern, bestückt.
Das ist mir jetzt überaus hilfreich, zeigt mir allerdings auch, wie vielfältig und detailliert sorgfältig in den vor uns liegenden Wochen verhandelt werden muss.

Nachdem die SPD jegliche Gespräche mit uns abgelehnt hat, sind wir nun in gutem Austausch mit der FDP. Armin Laschet und Christian Lindner haben sich das Ziel gesetzt, dass wir noch vor den Sommerferien (und damit spätestens zum 12. Juli) den neuen Ministerpräsidenten im Landtag wählen und eine neue Landesregierung ihre Arbeit aufnehmen kann. Bis dahin ist noch ein großes Stück Arbeit zu leisten.
Packen wir es an, getreu meinem Wahlspruch: Für Dich-Für Sie-Für NRW!